Connecting...

Freiwillige Selbstverpflichtung

Our Missions

Wir setzen uns für eine erfolgreiche und nachhaltige Zukunft aller unserer Klienten ein. Unser Ansatz ist einfach – mit den weltweit führenden Marken zusammenzuarbeiten, um notwendige Veränderungen anzustoßen und umzusetzen. Dies tun wir mit dem Wissen, dass unsere Tätigkeit als Spezialist für Unternehmenstransformation einen Einfluss darauf hat, wie tiefgreifend diese Veränderung für die Umwelt und die Gemeinschaft sein kann, in denen wir und unsere Klienten tätig sind.

Das 2011 gegründete Unternehmen „Change Reimagined“ war der Schlüssel zu unserer Herangehensweise an Business Transformation. Unsere Werte und Überzeugungen lassen wir in alle Aspekte unserer Tätigkeit einfließen. Wir waren von Anfang an davon überzeugt, dass die Art und Weise, wie wir unser Geschäft führen und wie wir Nachhaltigkeit in unseren Beratungsansatz einbetten, ausschlaggebend für unseren Beitrag zu dieser nachhaltigen Zukunft ist. Die Services von Venquis haben daher ebenso viel mit langfristiger Verantwortung zu tun wie mit finanziellen Leistungen, da beide voneinander abhängig sind. Dies ist die Grundlage unserer Selbstverpflichtung.

Essentiell für unser Tun ist unser Einsatz für einen authentischen, robusten Ansatz zur Selbstverpflichtung. Es ist ein Ansatz, der sich an unseren Klienten ausrichtet, von unseren Beratern geleitet wird und unseren Werten und unserer Kultur treu bleibt. Wir entwickeln diese Selbstverpflichtung ständig weiter, immer im Zusammenhang mit unserem wachsenden Verständnis für Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen und wie unsere Berater von der Branche lernen und zu ihrem Denken beitragen.​

Our Values

Mache einen Unterschied! Wir wissen, wer wir sind. Unser Tun muss Sinnvoll sein.

Unser Beratungsansatz beginnt oder endet nicht mit einem CV. Wir integrieren Sinn und Zweck in unseren Prozess und bringen neue Ideen ein. So können wir unseren Klienten dabei helfen, Kandidaten auf eine Weise zu gewinnen, die in vielfältige, dynamische Teams mündet und den langfristigen nachhaltigen Erfolg ihres Unternehmens fördert.

Teamgeist! Wir haben uns überlegt, was es heißt, ein Team zu sein.

Unser Team geht über Venquis hinaus. Wir stellen sicher, dass alles, was wir in jeder Phase tun, darauf ausgerichtet ist, die langfristigen Interessen unserer Kunden und Kandidaten in den Vordergrund zu stellen.

Sei ehrgeizig! Wir engagieren uns für unser Geschäft und dafür, dass unser Tun positive Auswirkungen hat.

Wir sind bestrebt, unser Geschäft auf der Grundlage einer hervorragenden Beratung auszubauen und mit dem bestmöglichen Kandidatenpool für unsere Klienten zu arbeiten. Wir sind ehrgeizig, was die Konsequenzen unseres Handelns bei der Suche nach vielfältigen und inspirierenden Fachkräften und Führungskräften der Zukunft betrifft. Ehrgeiz und eine integrierte Unternehmensführung gehen bei Venquis Hand in Hand.

Sei verlässlich! Wir liefern Spitzenleistung mit Integrität, und das in jeder Phase.

Unser Erfolg wird durch unsere umfassenden Marktkenntnisse und -erfahrungen gestützt. „Change Reimagined“ war der Schlüssel zu unserer Herangehensweise an Unternehmens-Transformation und wir haben versucht, unsere Werte in jeden Aspekt unseres Beratungsansatzes einzubringen. Unser Ansatz ist auf unsere Klienten zugeschnitten, wird von unseren Beratern umgesetzt und bleibt unseren Werten und unserer Kultur treu. Dies spiegelt sich in allen Aspekten unserer Arbeit wider, sowohl in kleinen als auch in großen. Wir die höchsten Maßstäbe an unsere Arbeit, damit wir unseren Kandidaten und Klienten Spitzenleistungen bieten.

Governance

Venquis ist ein inhabergeführtes Unternehmen. Mitarbeiter können mit unserem auf lange Sicht angelegten Incentive-Plan am langfristigen Erfolg des Unternehmens teilhaben. Uns ist es wichtig, dass wir aufgrund unserer Unabhängigkeit und Eigentümerstruktur eine längerfristige Perspektive bei unserer Entscheidungsfindung einnehmen können und bei jeder Geschäftsentscheidung überlegt wird, ob wir auf lange Sicht verantwortungsbewusst handeln.

In erster Linie geht es um die Frage, wie wir unser Geschäft auf eine Weise führen können, die sich positiv auf die Umwelt und die Gesellschaft auswirkt. Für uns ist dies eine große Chance. Als Spezialist für Business Transformation haben wir darüber nachgedacht, wie wir Stellen besetzen. Wir bringen die Vielfalt der Bewerber in diese Stellen und wirken als Hebel für Veränderungen in den Unternehmen unserer Klienten.

ESG-Risikobewertung

Jedes Jahr führen wir eine Wesentlichkeitsanalyse unserer wichtigsten Umwelt-, Sozial- und Governance-Risiken (ESG) durch und zwar anhand der Kriterien des Sustainability Accounting Standards Boards für Datensicherheit, Vielfalt und Engagement der Mitarbeiter sowie berufliche Integrität. Unser Stewardship-Team berichtet ESG-Risiken und -Chancen an den Verwaltungsrat im Rahmen unseres Triple Bottom Line-Reportings.

Angesichts der Tatsache, dass es bei Venquis sowohl um unser langfristiges Wirken als auch um die wirtschaftliche Leistung geht, haben wir ESG-Risiken und -Chancen für das Unternehmen in die einzelnen KPIs unserer Kompetenzstruktur für Mitarbeiter aller Ebenen integriert. Unsere Selbstverpflichtung ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Einarbeitungsprozesses, und die Einhaltung ist Teil unserer Beschäftigungsbedingungen, wie in unserem Mitarbeiterhandbuch beschrieben. Wir sind der Ansicht, dass wir allen Beteiligten gegenüber für unsere ESG-Leistung verantwortlich sind. Daher werden ESG-Leistungsmessdaten mit leistungsbezogener Vergütung verknüpft, um unser Wirken an unseren langfristigen Zielen auszurichten.

Stakeholder Advisory Committee

Wir haben ein Stakeholder Advisory Committee, das sich aus Kollegen aus verschiedenen Teilen des Unternehmens zusammensetzt, die dem Executive Team und dem Board zweimal jährlich über Themen berichten, die sie ansprechen möchten. Einer der Ausschüsse vertritt die Vorstandskollegen, und diese Stelle rotiert, um eine möglichst hohe Vielfalt an Stimmen zu garantieren. Früher oder später wären wir offen dafür, dies auf unsere Kunden oder die breitere Gemeinschaft auszudehnen.

Workplace

Wir sind bestrebt, unseren Klienten einen außergewöhnlichen Service zu bieten. Der beste Weg, dies zu erreichen, ist unserer Meinung nach in die Entwicklung, Gesundheit und Zufriedenheit unserer Mitarbeiter zu investieren. Wir haben eine der besten Mitarbeiterbilanzen der Branche und glauben, dass unsere Investition in unsere Mitarbeiter einer der Hauptgründe dafür ist.

Wir sind stolz auf unsere Kontinuität beim Service für unsere Kunden. Der Verwaltungsrat überwacht und misst die Fluktuation unserer Mitarbeiter, um sicherzustellen, dass wir ein Umfeld schaffen, das sich an die sich verändernden Bedürfnisse unseres Teams anpasst. Sie berücksichtigen auch die Auswirkungen von Geschäftsentscheidungen auf das langfristige Interesse unserer Mitarbeiter, um sicherzustellen, dass das Arbeitsumfeld bei uns weiterhin unterstützend ist.

Entwicklung und finanzielle Sicherheit

Wir fühlen uns dem professionellen und persönlichen Fortkommen unserer Mitarbeiter verpflichtet. Während unseres Einführungsprogramms werden Kollegen in unserem Stewardship-Programm und den Venquis-Werten geschult. Zu den Schulungen können spezifische ESG-Risiken und -Chancen für ihre Sektoren gehören sowie Informationen zu anderen Themen wie Vielfalt und unserem Community-Programm. Venquis verfügt über eine Planung für die persönliche Entwicklung, die Managern hilft, Lernbedürfnisse zu identifizieren und zu erfüllen. Wir bieten jedem Kollegen mindestens 32 Schulungsstunden pro Jahr, die auf seine Bedürfnisse zugeschnitten sind, und legen in jeder vierteljährlichen Bewertung Lern- und Entwicklungsziele fest. Wir ermutigen unsere Kollegen auch aktiv, ihre Interessen außerhalb der Arbeit zu vertreten und sich an unseren Community-Programmen zu beteiligen, da wir der Ansicht sind, dass die Vielzahl der Erfahrungen, die unsere Berater in die Kundengespräche einbringen, die Erfahrung von Venquis bereichern.

Wir fühlen uns dem materiellen Wohlergehen unserer Mitarbeiter verpflichtet und zahlen unserem Team überdurchschnittliche Gehälter und Provisionen in Kombination mit einer Reihe anderer Leistungen, wie z. B. unser Gesundheitssystem, das in unserem Mitarbeiterhandbuch aufgeführt ist. Unser Ansatz erstreckt sich auf Zeitarbeiter und Praktikanten, die fair behandelt und für ihre Arbeit vergütet werden. Natürlich laufen Dinge gelegentlich auch Mal schief, aber unser Disziplinarverfahren basiert auch auf der Prämisse der Fairness und verfolgt einen versöhnlichen Ansatz, bei dem Beratung eingesetzt wird, um das Problem nach Möglichkeit zu lösen.

Work-Life-Balance

Wir verpflichten uns zu flexiblem Arbeiten, so wie es in unserer Richtlinie beschrieben ist. Wir haben erkannt, dass eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben Mitarbeiter dabei unterstützt, ihre beruflichen Pflichten mit familiären und pflegerischen Pflichten zu vereinbaren. Wir sind uns auch bewusst, dass eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie wichtig ist für Gesundheit und Wohlbefinden, für die Aufteilung der elterlichen Pflichten und für die Bindung und Motivation unseres Teams.

Wir glauben, dass die Herausforderungen in Bezug auf Mutterschaft und Kinderbetreuung einen besonderen Schwerpunkt für uns darstellen. Durch die Kombination unserer Richtlinien für Elternurlaub, Mutterschafts- und Vaterschaftsurlaub und Kinderbetreuungsgutscheine bemühen wir uns, ein unterstützendes Umfeld zu schaffen.

Letztendlich möchten wir, dass unser Team Venquis als einen Ort betrachtet, der sie in den verschiedenen Phasen ihres Familienlebens unterstützen kann. Wir sind uns bewusst, dass das Vereinigte Königreich einen geringen Anteil an Vaterschaftsurlaub hat und dass dies, zusammen mit anderen Herausforderungen, Auswirkungen auf die Rückkehr von Frauen in eine Erwerbstätigkeit hat. Daher möchten wir eine Kultur fördern, in der die elterlichen Pflichten geteilt werden und Vaterschaftsurlaubs aktiv gefördert wird.

Wir haben auch eine Reihe anderer Urlaubstage, wie zum Beispiel Compassionate Leave und Richtlinien zur Bezahlung bei Berufskrankheiten, um unser Team in schwierigen Lebensphasen zu unterstützen. Unsere Richtlinien werden in unserem Mitarbeiterhandbuch detailliert beschrieben und wir begrüßen Diskussionen über Best-Practice-Ideen aus anderen Sektoren oder Ländern.

Gesundheit und Sicherheit

Wir sind stolz auf unsere junge Belegschaft. Wir sind uns jedoch bewusst, dass dies mit zusätzlichen Verantwortlichkeiten verbunden ist, insbesondere im Hinblick auf die psychische Gesundheit. Menschen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren leiden am häufigsten unter Angstzuständen und Depressionen. Daher haben wir eine Reihe von Initiativen ergriffen, um branchenweit führenden Support zu leisten. Wir schulen alle Führungskräfte in Sachen psychische Gesundheit am Arbeitsplatz, um sicherzustellen, dass sie Hilfe leisten können, und führen mit allen Mitarbeitern vierteljährlich Veranstaltungen zur Sensibilisierung für psychische Gesundheit durch. Darüber hinaus bieten wir interne Beratungsgespräche an und finanzieren professionelle Beratungsgespräche für alle, die diese benötigen. Unser Gesundheitsprogramm bietet auch eine Reihe von Ermäßigungen für Organisationen wie Headspace und Champney's, um das Wohlbefinden im Allgemeinen zu fördern.

Da unsere Kollegen ihre Tätigkeiten überwiegend im Sitzen ausüben, sind wir uns unserer Verantwortung bewusst, sie zu ermutigen, einen aktiven Lebensstil zu führen. Jedes Mitglied unseres Teams kann an einem Premium-Gesundheitsprogramm teilnehmen, das 50% Ermäßigung auf die Mitgliedschaft bei David Lloyd und Virgin Active, Ermäßigungen auf Aktivitäts-Tracker und wöchentliche kostenlose Yoga- und Personal-Trainingseinheiten beinhaltet.

Unser Team ist oft unterwegs, um Menschen zu treffen, und so haben wir in unserem Einführungsprozess und im Mitarbeiterhandbuch einige Grundprinzipien festgelegt, um sicherzustellen, dass keiner unserer Mitarbeiter in eine gefährliche Situation gerät. Unsere Verfahren in Bezug auf Unfälle, Erste Hilfe und Brandschutz sind in unserem Mitarbeiterhandbuch beschrieben.

Vielfalt

Venquis setzt sich für Vielfalt ein. Wir sind der Meining, dass Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund neue Ideen, Denkweisen und Ansätze einbringen, die der Schlüssel zu einem erfolgreichen Team sind. Darüber hinaus ist dies einer der Schwerpunkte unserer jährlichen ESG-Risikobewertung. Dieser Ansatz beginnt ab dem Moment, in dem wir jemanden einstellen. Dazu gehen wir sicher, dass unsere Stellenbeschreibungen eine Vielzahl von Kandidaten anziehen, und wir denken über unsere eigenen versteckten Vorurteile nach. Wir glauben, dass das Arbeitsumfeld jederzeit die Würde und den Respekt des Einzelnen fördern sollte. Wir führen Blind Pay Reviews durch, um sicherzustellen, dass wir kein geschlechtsspezifisches Lohngefälle haben oder eines, das auf anderen Risikofaktoren wie der ethnischen Zugehörigkeit oder dem Hintergrund beruht. Unser Mitarbeiterhandbuch umreißt unsere Richtlinien zu Vielfalt und Würde bei der Arbeit, die dazu beitragen, ein unterstützendes Arbeitsumfeld für unser gesamtes Team zu gewährleisten.

Um zu überwachen, wie wir in diesen Bereichen vorgehen, führen wir eine jährliche unternehmensweite „Klimabefragung“ durch, einschließlich eines Net Promoter Score, führen wöchentliche „Temperaturprüfungen“ durch und verfügen über ein Stakeholder Advisory Committee, um sicherzustellen, dass die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter im Mittelpunkt unserer Aktivitäten steht.

Clients

Als Akteure des Wandels sind wir uns der Auswirkungen bewusst, die Einzelpersonen auf Unternehmen haben können, bei denen sie arbeiten. Daher ermutigen wir unsere Berater ständig, die Herausforderungen der ESG mit Klienten, Kandidaten und HR-Kontakten zu diskutieren. Als Teil unseres „Change Reimagined“-Ansatzes für unsere Klienten, der auf unseren Werten basiert, verpflichten wir uns sicherzustellen, dass wir ESG-Aspekte in allen Phasen des Kundenerlebnisses berücksichtigen.

Unser Beratungsprozess

Wir haben die wichtigsten ESG-Herausforderungen in unseren Hauptsektoren identifiziert, auf die wir uns spezialisiert haben, d. H. Versicherungen, Finanzdienstleistungen und Einzelhandel, und haben dieses Wissen genutzt, um Denkanstöße und Materialien zu entwickeln, die von unseren Beratern verwendet werden, um eine Diskussion zu diesen Themen anzuregen. Kandidaten stellen wir diese Themen gleich im ersten Meeting vor, um ihnen zu zeigen, wie sie als Vermittler positiver Veränderungen in Unternehmen auftreten können. Für unsere Kontakte im HR-Bereich bringen wir diese Konversation im Zuge vierteljährlicher Geschäftsüberprüfungen ein, um zu verstehen, welchen aktuellen Herausforderungen sie gegenüberstehen und wie wir mit ihnen zusammenarbeiten können.

Innerhalb der Unternehmen beschäftigen wir uns mit der Führungsebene, um zu verstehen, ob sie die ESG-Herausforderungen ihrer Organisationen berücksichtigt haben. Dies wiederum sollte die Venquis-Erfahrung für unsere Klienten verbessern, indem sie ihre Attraktivität als potenzieller Arbeitgeber steigern, und für Kandidaten, indem sie sie dazu inspirieren, einen Unterschied in ihrer neuen Rolle zu machen. Wir möchten eine aktive Debatte über diese drei Stakeholder-Ebenen hinweg sicherstellen und so unser eigenes Unternehmen als Plattform zur Verfügung stellen, die als Motor für eine nachhaltige Unternehmenstransformation fungieren kann.

Durch den Venquis Contractor Club stellen wir sicher, dass unsere Auftragnehmer regelmäßig über kommende ESG-Initiativen in unserem Unternehmen informiert werden, an denen sie teilnehmen können. Auch unsere regelmäßigen Meetings nutzen wir, um zu verstehen, wie sie als „Agent of Change“ innerhalb des jeweiligen Unternehmens agieren. Um sicherzustellen, dass wir Best Practices entwickeln, bemühen wir uns aktiv um regelmäßiges Feedback von Bewerbern und Klienten, um unser eigenes Denken anhand von kundenorientierten Beispielen zu entwickeln und branchenübergreifendes Lernen zu fördern.

Interessenausrichtung

Auf Vorstandsebene ist die Auswirkung einer Geschäftsentscheidung auf das langfristige Interesse unserer Klienten von entscheidender Bedeutung, und die Bedeutung unserer langfristigen Kundenbeziehung hat Vorrang vor Faktoren wie vierteljährlichen Geschäftsergebnissen. Als inhabergeführtes Unternehmen haben wir den Vorteil, dass wir uns an unseren Klienten ausrichten können und nicht dem kurzfristigen Druck der Finanzmärkte ausgesetzt sind. Wir ermutigen unsere Berater aktiv, durch unsere Schulungen und die Struktur unseres Anreiz- und Kompetenzsystems im langfristigen Interesse der Klienten zu denken.

Um sicherzustellen, dass unsere Berater im besten Interesse unserer Kandidaten und Kunden handeln, überwachen wir die Zufriedenheit von Klienten und Kandidaten während des gesamten Einstellungsprozesses. Die resultierende Punktzahl schlägt sich auf die Vergütung der Berater nieder, wobei die leistungsstärksten Performer eine zusätzliche Provision erhalten. Darüber hinaus bieten wir Schulungen für Berater an, deren Zufriedenheit unserer Meinung nach niedrig ist. Wir sind der Meinung, dass dies die beste Chance bietet, sicherzustellen, dass jede Begegnung mit einem Vertreter von Venquis eine positive Erfahrung ist.

Unser Mitarbeiterhandbuch enthält Richtlinien zu Bestechung und Korruption, Vertraulichkeit, Datenschutz und Interessenkonflikten, die sicherstellen sollen, dass unseren Klienten jederzeit die höchsten ethischen Standards geboten werden.

Daten

Auf unserer Website finden Sie eine branchenführende Datenschutzrichtlinie, in der klar festgelegt ist, wie wir Daten von unserer Website und anderen Quellen erheben, wie wir diese Daten speichern, was unser berechtigtes Geschäftsinteresse darstellt, wie wir die Zustimmung einholen und auf welche andere Weise wir Daten verwenden oder speichern. Es definiert auch klar die Rechte, die die DSGVO gewährt, wie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Übertragbarkeit von Daten. Wir begrüßen das Rahmenwerk der DSGVO als ein führendes Gesetz zu diesem wichtigen Thema. Als Personalvermittler sind Daten einer unserer Schlüsselbereiche, der in unserer ESG-Risikobewertung genannt wird, und auf den wir uns weiterhin konzentrieren werden.

Entsprechend der Bedeutung, die wir der Sicherheit unserer Daten beimessen, halten wir uns an klar festgelegte Verfahren zum Schutz unserer Klienten, unserer Mitarbeiter und unseres Unternehmens: Wir definieren die Verwendung von Unternehmens-Laptops als unternehmensspezifisch und verwalten sichere und eindeutige Kennwörter für alle unsere Systeme; um die Offenlegung von Daten und / oder Informationen weiter einzuschränken, definieren wir auch den Zugriff auf jedes System nach Benutzeranforderungen und beschränken und blockieren das Herunterladen von Daten / Informationen von allen unseren Systemen, die den Anforderungen unterliegen. Dies wird konsequent mit klar definierten Freigabeprozessen überwacht.

Wir erkennen das Ausscheiden eines Mitarbeiters als potenzielles Risiko und steuern daher den Austrittsprozess umgehend und effizient, indem wir jeden Zugriff entfernen und sofort nach Benachrichtigung auf potenzielle Zugriffsverletzungen prüfen.

Um das Risiko externer Risiken wie Hacking oder Phishing zu begrenzen, abonnieren wir erweiterte Schutzsysteme unter den 365 Suiten. Darüber hinaus überwachen wir den Systemzugriff und die Systemnutzung auf unerwartete Nutzungsspitzen. Wir verwenden außerdem verschlüsselte Datensätze in unserem CRM für vertrauliche persönliche Informationen. Wenn wir mit Systemen von Drittanbietern arbeiten, führen wir eine strenge Due Diligence durch, die deren Sicherheit, Verschlüsselung, Systemsicherung und DSGVO-Prozesse und -Richtlinien berücksichtigt.

Alle unsere Mitarbeiter werden regelmäßig und auf dem neuesten Stand über die Bedeutung des Datenschutzes und der Datensicherheit geschult.

Ethisches Marketing

Wir verpflichten uns, alle unsere Marketingentscheidungen nicht nur aus wirtschaftlicher, sondern auch aus ethischer Sicht zu bewerten. Wir prüfen sorgfältig, ob unsere Marketingpartner ihre inhaltliche Verantwortung ernst nehmen, insbesondere wenn sie mit Social Media- oder Internetunternehmen zusammenarbeiten. Wir möchten sicherstellen, dass wir nicht versehentlich Inhalte dulden, die für bestimmte Gruppen diskriminierend oder gefährlich sind. Wir stellen sicher, dass unser Messaging in unserer eigenen Marketingkommunikation transparent, vertrauenswürdig und auf unsere Venquis-Werte abgestimmt ist.

Vielfalt in den Unternehmen unserer Klienten

Wir sind immer bestrebt, möglichst eine Vielfalt an Bewerbern für unsere Klienten zu gewinnen, anstatt einfach nur offene Stellen zu besetzen. Wir unterstützen unsere Klienten dabei, die Vielfalt ihrer Einstellungspolitik zu fördern und über verborgene Stereotypen bei ihren Einstellungsprozessen nachzudenken. Wir arbeiten daran, unsere eigenen versteckten Vorurteile zu verstehen und mithilfe von Tools wie Gender-Decodern zu untersuchen, wie wir Stellenbeschreibungen formulieren. Wir arbeiten mit Experten zusammen, um die Auswirkungen der in Rollenbeschreibungen verwendeten geschlechtsspezifischen Sprache zu verstehen und zu analysieren und verschiedene Methoden zur Formulierung von Stelleninformationen zu untersuchen, um Kandidaten zu gewinnen, die ansonsten nicht gedacht hätten, dass dies eine geeignete Stelle für sie wäre.     

Da die Rekrutierungswelt zunehmend auf KI setzt, versuchen wir, die Auswirkungen auf die Vielfalt der Kandidaten besser zu verstehen. Datensätze haben ihre eigenen Vorurteile, die durch Algorithmen verstärkt werden können. Alle Berater werden mit unserem Toolkit "Venquis Diversity Commitment" geschult, das unsere Kunden ermutigt, ihre Einstellungspolitik vielfältiger zu gestalten und einen breiteren Kandidatenpool zu erschließen. Wir haben auch ein Forum „Frauen in der Business- und IT-Transformation“ eingerichtet, das einen Mangel an Frauen im Bereich MINT (Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik) anerkennt und Frauen, die in diesem Bereich arbeiten, die Möglichkeit bietet, sich zu vernetzen und an relevanten Veranstaltungen teilzunehmen.

Unsere Reputation

Wir betrachten Klienten als langfristige Partner und möchten mit Unternehmen zusammenarbeiten, die ihre soziale und ökologische Verantwortung ernst nehmen. Wir überlegen sorgfältig, ob wir uns mit Unternehmen zusammentun, die das Potenzial haben, die Marke oder den Ruf von Venquis zu schädigen. Unsere Consultants werden gebeten, alle Bedenken, die sie in Bezug auf eine eventuelle Rufschädigung haben, bei ihrem Manager vorzubringen.

Community

Unsere Philosophie ist es, unseren Kunden einen nachhaltigen und gerechten Business Change-Prozess zu ermöglichen. Um dies erfolgreich zu tun, sind wir der Ansicht, dass wir die Kommunen und Gemeinden, in denen wir tätig sind, so behandeln sollten, dass anerkannt wird, dass sie auch Stakeholder in unserem Geschäft sind. Unser Führungsspitze prüft die Auswirkungen von Geschäftsentscheidungen auf unsere Community, um sicherzustellen, dass wir im Einklang mit unserem Ethos handeln.

Unsere Gemeinde

Als Spezialisten für Transformation sind wir Partnerschaften mit Organsationen eingegangen, bei denen unsere Mitarbeiter ihre Zeit und Fähigkeiten einsetzen können, um anderen dabei zu helfen, ihr Leben zu verändern. Unser Ziel ist es, dass 90% unserer Kollegen den kostenlosen Freiwilligentag nutzen, den wir jährlich anbieten, und Manager fördern dies aktiv. Das umfasst Trainings zum Verfassen von Lebensläufen, zu Interviewtechniken und andere Schulungen, und die Partnerschaft mit gemeinnützigen Organisationen.

Unsere Lieferkette

Unsere Lieferketten sind begrenzt und daher stellen ESG-Probleme in unserer Lieferkette für uns kein wesentliches Risiko dar. Wir betrachten das Management potenzieller Probleme jedoch aus ethischer Sicht als wichtig und gehen darauf in der „Erklärung zu Sklaverei und Menschenhandel“ im Mitarbeiterhandbuch ein. Wir arbeiten mit Anbietern zusammen, ob direkt oder als Third-Party, um sicherzustellen, dass die guten Standards in Bezug auf Wohlbefinden, Arbeitsbedingungen sowie Gesundheit und Sicherheit auch auf sie ausgeweitet werden. Ein Beispiel wären unsere Reinigungsmitarbeiter, die bei einem Dienstleistungsunternehmen angestellt sind. Wir arbeiten wir mit ihnen zusammen, um zu ermitteln, ob die vertraglichen Rechte und die Bezahlung unserer Reinigungsmitarbeiter angemessen sind, und zwar unter Verwendung des JRF-Mindesteinkommensstandards-Berichts 2017 und anderer führender Forschungsergebnisse.

Die globale Gemeinschaft

Wir möchten unsere Wirkung nicht nur auf unsere lokale Gemeinde beschränken. Wir haben auch eine Rolle in der breiteren globalen Gemeinschaft und unterstützen daher unseren Wohltätigkeitspartner Shivia. Shivia ist eine Wohltätigkeitsorganisation in Indien, die Ideen des Business Change auf einige der ärmsten und am stärksten marginalisierten Frauen der Welt anwendet, die mit Geflügel, Landwirtschaft oder Ziegen ihre eigenen transformativen Unternehmen vorantreiben. Der Höhepunkt unseres Führungstrainings ist eine Reise nach Indien, bei der unser Team Best Practices mit dem Shivia-Team austauscht und an einigen Projekten mitarbeitet. Eine transformative Erfahrung für alle Beteiligten.

Charity

Wir haben uns verpflichtet, 1% unseres Gewinns für wohltätige Zwecke bereitzustellen. Wir tun dies mit Initiativen, die von unseren Mitarbeitern geleitet werden, und sind stolz auf die verschiedenen Wohltätigkeitsorganisationen, mit denen unser Team zusammenarbeitet. Wir sind auch Mitglieder der Heart of the City-Wohltätigkeitsorganisation, die uns und 800 andere Unternehmen bei der Entwicklung unserer Freiwilligen-, Spenden- und Wohltätigkeitsbeziehungen unterstützt.

Environment

Wir leben in einer Welt, in der die natürliche Umwelt stark unter Druck geraten ist, und wir glauben, dass jeder Einzelne und jede Organisation die Verantwortung hat, einen Beitrag zur Minimierung seiner eigenen schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt zu leisten hat. Wir bekennen uns zu unserer Verantwortung und verpflichten uns zum Schutz der Umwelt, sowohl durch die Unterstützung der Umweltgesetzgebung als auch durch unsere eigenen Anstrengungen. Wir haben durch unsere ESG-Risikobewertung Schlüsselbereiche ermittelt, in denen wir unserer Ansicht nach Auswirkungen auf die Umwelt haben.

Engagement

Wir fördern Umweltmanagement-Richtlinien und -Praktiken auf allen Ebenen von Venquis. Auf Vorstandsebene ist die Auswirkung auf die Umwelt ein wesentlicher Bestandteil jeder Geschäftsentscheidung, und wir würden kurzfristige Gewinne nicht auf Kosten von Nachhaltigkeit erzielen. Wir ermutigen Organisationen, mit denen wir zusammenarbeiten, umweltsensible Richtlinien in Bezug auf alle Aspekte ihres Geschäfts einzuführen. Wir arbeiten mit unserem Vermieter zusammen, um den Wasser- und Energieverbrauch zu senken und die Umwelteffizienz des Gebäudes zu verbessern.

Wir glauben, dass unsere Verantwortung über die Büroumgebung hinausgeht. Unser Stewardship-Programm schult und informiert unsere Kollegen über die positiven Auswirkungen, die sie auf die Umwelt außerhalb des Arbeitsplatzes haben können. Durch den Austausch von Videos, Artikeln und anderen Medien fördern wir die tägliche Debatte und denken über unsere Auswirkungen auf die Umwelt nach.

Wir halten uns über globale Umweltprobleme auf dem Laufenden, und unsere eigenen Initiativen werden priorisiert, um dies widerzuspiegeln. Wir setzen uns aktiv für die Reduzierung des Verbrauchs von Einwegkunststoffen ein. Dies beinhaltet, dass alle Kollegen plastikfreie Wasserflaschen und Klienten sowie Kandidaten wiederverwendbare und nachhaltige Kaffeetassen erhalten. Unser Ziel ist es, Einwegkunststoffe um 75% zu reduzieren.

Unsere Büroumgebung

Unsere Einkaufspolitik bevorzugt nach Möglichkeit diejenigen Produkte und Dienstleistungen, die für die Umwelt am vorteilhaftesten sind. Ergänzend dazu führen wir eine grüne Lieferantenliste. Wir vermeiden, wo immer dies praktikabel ist, den Einsatz umweltschädlicher Substanzen, Materialien und Verfahren. Wir setzen uns für eine Reduzierung des Papierverbrauchs ein und arbeiten daran, die Prinzipien Reduzierung, Wiederverwendung und Recycling in unserem gesamten Geschäft zu verankern. Wir erkennen an, dass wir aufgrund der Natur unserer Tätigkeit nicht vollständig papierlos sind. Wir setzen uns jedoch aktiv dafür ein, weniger zu drucken, und das von uns verwendete Papier ist FSC-zertifiziert und wird nach Möglichkeit recycelt. Wir bilden alle Mitarbeiter weiter und ermutigen sie, soweit möglich zu recyceln. In allen unseren Büros stellen wir geeignete Abfalleimer zur Verfügung. Unser Ziel ist es, 100% der Produkte zu recyceln, die in der Büroumgebung recycelt werden können, und unseren Papierverbrauch um 75% zu reduzieren.

Geschäftsreisen

Wir denken über die Auswirkungen unserer Reisen nach und reisen nur dann mit dem Flugzeug, wenn dies erforderlich ist. Wir verwenden Videokonferenzen und andere Möglichkeiten in großem Umfang, um den Einsatz von Flugreisen zu minimieren. Wir unterstützen die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs durch unsere in unserem Mitarbeiterhandbuch beschriebenen Transportanreize und nutzen eine Reihe von Initiativen, um unsere Mitarbeiter zu ermutigen, zu Fuß zu gehen das das Fahrrad zur Arbeit zu nehmen.