Connecting...

Ist es Zeit für den Chief Automation Officer (CAO)?

W1siziisijiwmjavmduvmjkvmdgvmtgvmtyvmtm3l0dlcm1hbib2zxjyc2lvbi5wbmcixsxbinailcj0ahvtyiisijgwmhg2ntbcdtawm2mixv0

Barnaby Parker Digital, Technology, Business change...

In Großbritannien haben wir die Government Automation Taskforce“ eingeführt, geleitet durch Ian Dalton, um sicherzustellen, dass die Zentralregierung vorbereitet ist und die Möglichkeit zur Bereitstellung besserer und effizienterer Dienste mithilfe von Automatisierungstechnologien am besten genutzt werden kann.  

Unternehmen, die schnell und erfolgreich automatisieren, profitieren von den vielen Vorteilen; z.B. verbesserte Kundenerlebnisse, niedrigere Kosten, weniger Fehler, bessere Mitarbeiterallokation, um nur einige zu nennen. 

Ein CAO setzt diese Vorteile um. Die Aufgabe besteht darin, im gesamten Unternehmen eine effiziente Steigerung zu erzielen. Dies kann bedeuten, dass immer wiederholende Prozesse für Robotik und AI wie z.B. in Lagern, Callcentern, Arztpraxen, Banken usw. durch Maschinen ersetzt werden, was ein Teil der digitalen Transformationsstrategie eines Unternehmens ist. 

Im gesamten Unternehmen müssen sensible Themen verhandelt werden, die eine Mischung aus Fähigkeit und Erfahrung erfordern. Nicht zuletzt die Beziehung zum Vorstand, zum CTO und zum Chief Digital Officer. 

Einige Organisationen haben sich entschieden, mit externen Beratern zusammenzuarbeiten, um Fachwissen einzubringen und die Politik zu umgehen. Wo auch immer die Positionvertreten ist, sind dies zukunftsorientierte Führungskräfte, die automatisierte Tools, Hardware und Software verstehen.

Vor allem bringen sie eine strategische Sichtweise ein und erstellen Roadmaps für Unternehmen, optimieren Workflows und koordinieren die Automatisierung mit der richtigen Technologie. 

Eine erfolgreich fortlaufende Automatisierung, bringt eine bedeutsame Veränderung mit sich!