Connecting...

Venquis – ein rundum digitales Unternehmen

W1siziisijiwmjavmdmvmjcvmdgvntcvndevmjq4l1dvcmtpbmcgznjvbsbob21lic5wbmcixsxbinailcj0ahvtyiisijgwmhg2ntbcdtawm2mixv0

Samah Alnashi blog, Digital, Business change...

Wer hätte gedacht, dass wir 2020 gezwungen sind, unsere Arbeit und unser Leben komplett von zu Hause zu steuern?=

Unternehmen wie Google, Microsoft, Twitter, Hitachi, Apple, Amazon und viele andere, haben aufgrund der Verbreitung von Covid-19 Arbeiten-von-zu-Hause-Richtlinien eingeführt. Wir können davon ausgehen, dass für die nächsten Wochen die Verlagerung vom normalen Büro zum „Home-Office“ für viele von uns zur neuen Norm wird.

Was bedeutet das eigentlich? Während Technologie bei vielen unserer Jobs, Schulen und anderen Unternehmen im Vordergrund stehen, bedeutet es für andere wiederum, dass sie zum ersten Mal von zu Hause arbeiten. Bei Venquis hatten wir bereits eine „jederzeit und überall“ Plattform für unsere Mitarbeiter geschaffen, als wir europaweit expandierten. Der Übergang war für uns also nicht technologisch herausfordernd, sondern eine emotionale Herausforderung. Lesen Sie weiter und wir werden Ihnen einige Möglichkeiten vorstellen, wie wir dieses Problem angehen können ...


Bei Venquis möchten wir die Kommunikation verbessern

Coronavirus oder nicht, der Schlüssel zum Arbeiten von zu Hause, ist eine klare Kommunikation zwischen Führungskräften und dem Team, sowie eine Reihe klarer Zielsetzungen. Die meisten Menschen verbringen ihren Arbeitsalltage in unmittelbarer Nähe ihres Chefs, was bedeutet, dass die Kommunikation einfach und mühelos ist. Beim Home-Office ist dies jedoch eine andere Perspektive und in diesen Zeiten ist eine kontinuierliche Kommunikation noch wichtiger. Tools wie Skype for Business, Zoom, Microsoft Teams und WhatsApp sind einige der Kanäle, über die wir die effiziente Kommunikation mit unseren Mitarbeitern optimal führen.

Diese Art der Kommunikation geht über unsere internen Parameter für digitale Interviews, digitale Kundenbesprechungen und Telefonanrufe hinaus, da Facetime- und Skype-Gesprächen mit Kunden und Kandidaten inzwischen in ganz Europa zur Normalität geworden sind. Für jedes unserer Teams beginnt der Tag immer noch mit einem 8-Uhr-Scrum. Der einzige Unterschied besteht darin, dass es digital abläuft. Dienstags Mittag hält Paula Ihren Yoga Kurs per Video Life Stream, bei dem wir Sie alle von zu Hause verfolgen können. Letzten Freitag hatten wir unser reguläres Sales Meeting, welches mit einem Quiz endete – an dem über 60 Mitarbeiter aus unseren europäischen Niederlassungen teilnahmen. Selbstverständlich online.


"Behandle es wie einen richtigen Job"

Es wie einen richtigen Job zu behandeln ist, wenn Sie wie üblich aufstehen, frühstücken (oder nicht), sich anziehen und zur Arbeit gehen. Hängen Sie nicht in Ihrem Jogginganzug oder Pyjama rum – Sie werden weniger produktiv sein und können sich nur schwer konzentrieren. Hier bei Venquis gibt es ein „Fit for Work“ -Programm, das einen aktiven Lebensstil fördert. Daher veröffentlichen wir Fotos unserer täglichen Übungen, um uns gegenseitig anzuspornen, egal ob es sich um einen Spaziergang oder eine Fahrrad-Tour handelt, um Yoga im Wohnzimmer oder ein Online-Trainingsvideo. Die Läufer unter uns sind alle auf „Strava“ aktiv und es gibt Preise für den am besten verbesserten und schnellsten 5-km-Lauf. Grundsätzlich wollen wir die Arbeit von zu Hause genauso wichtig und produktiv machen wie im Büro.

Dies ist auch ein wichtiges Zeichen für diejenigen, mit denen Sie zusammenwohnen, dass Sie tatsächlich „bei der Arbeit“ sind. Mit einem Arbeitsbereich, in dem Sie konzentriert arbeiten, können Sie die Vorteile des Home-Office einfacher nutzen. In einer Umfrage von FlexJobs mit über 7.000 Mitarbeitern im letzten Jahr, gaben 65% an, dass sie produktiver von zu Hause aus arbeiten. Sie nannten Vorteile wie, weniger Unterbrechungen durch Kollegen, minimale Büropolitik und weniger Stress beim Pendeln.


Ehrlichkeit in schwierigen Situationen hält die Stimmung aufrecht

Wir möchten auch ehrlich sein und die Herausforderungen erwähnen, die mit dem Arbeiten von zu Hause verbunden sind. Denn trotz all dieser Tools könnte der erzwungene und abrupte Übergang von einem Büroalltag in eine häusliche Umgebung einige von uns dazu bringen, sich an die Veränderung gewöhnen zu müssen.

"Das Coronavirus bringt alle in diese extreme Situation von zu Hause aus zu arbeiten", sagt Nicholas Bloom, Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Stanford University in Kalifornien, der TED-Talks über Home Office gehalten hat. Nicholas geht auf die Tatsache ein, dass es zwei Arten von Arbeiten von zu Hause gibt: 1. Kurzzeit- / Gelegenheitsarbeit von zu Hause aus oder 2. Fest- oder Vollzeitarbeit von zu Hause aus. Diese beiden Szenarien können mit „einem Vergleich von leichten Übungen mit Marathontraining“ verglichen werden, sagt er.

Wie gehen wir diese Art von Problem an? Es ist ein guter Anfang, realistisch mit der Situation umzugehen. Das Wichtigste, an dem wir bei Venquis festhalten, ist jedoch die positive Einstellung, ermutigende Botschaften und inspirierende Geschichten über die Kandidaten und Kunden, mit denen wir täglich zusammenarbeiten. Wir stehen in ständigem Kontakt mit Menschen, die nach einem neuen Projekt oder einer Stelle suchen, und beraten diese in Bezug auf ihre Karriere, die neuen Remote-Einstellungsmethoden und dem Arbeitsmarkt. Und wir lassen uns von positiven Geschichten von Unternehmen inspirieren, die den Markt nutzen, indem sie hochqualifizierte, sofort verfügbare Mitarbeiter einstellen. Das hält die Dynamik für das Team und die Kommunikation auf hohem Niveau.

Wir empfehlen außerdem, unseren Teams ein Gefühl der Normalität aufrechtzuerhalten. Wie kann man das besser tun als mit virtuellen Pizza-Partys oder einer Remote-Happy Hour, bei der sich die Leute über Skype einwählen?


Begutachten Sie Ihre Erwartungshaltung und akzeptieren Sie die Situation 

Eine unserer Team Leader teilte uns mit, wie sie sich anpassen musste, um von zu Hause zu arbeiten. Sie teilt sich eine Wohnung mit ein paar Freunden und jeder von ihnen hat eine eigene Arbeitsweise. Im Büro ist Kristy an ein beschäftigtes Treiben mit viel Lärm von verschiedenen Telefonanrufen und sogar Musik im Hintergrund gewöhnt. Sie erkannte, dass sie mit einem brandneuen Team zusammenarbeiten und sich auf neue Arbeitsweisen einstellen musste. Man kann mit Sicherheit sagen, dass viele von uns dies ähnlich erleben werden, egal ob es sich um Mitbewohner, Kinder oder Ihrem Partner handelt. Der Ansatz besteht darin, die Erwartungen im Haushalt zu analysieren, anzupassen und zu akzeptieren.

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie Hilfe oder Rat benötigen, da wir hier sind, um Sie auf jede erdenkliche Weise zu unterstützen.